Rezension – Pages, Keynote und Numbers

Als Apple-Fan der ersten Generation lasse ich es mir nicht nehmen, immer mal wieder das eine oder andere Buch zum Thema zu lesen und daraus vielleicht noch was zu lernen. Ich habe im Laufe der Jahre schon wirklich viel mit den Geräten durch. Tatsächlich bin ich jedoch durchaus immer auf der Suche nach neuen Erkenntnissen, die mir weiterhelfen können. Dieses Mal wollte ich ein wenig weg von Word für Mac und habe beschlossen, mich mehr mit Pages und Numbers zu beschäftigen. Da kam mir das Buch „Pages, Keynote und Numbers“ unter die Finger.

Inhalt und Aufbau

Es handelt sich hierbei um die zweite Auflage, wie ich festgestellt habe. Zu Beginn gibt es erst einmal einen allgemeinen Teil zu iWork und dann folgen die Kapitel zu den einzelnen Anwendungen. Im Buch wird sich wirklich nur konzentriert auf Pages, Keynote sowie auf Numbers. Das sind die iWork Apps für die Arbeit mit den Apple-Geräten. Die Aufteilung fand ich auf den ersten Blick schon mal ganz gut.

Hier wird auf jeden Fall nichts dem Zufall überlassen, denn es gibt genaue Erläuterungen zur Entwicklung und Geschichte von iWork. Das ist jetzt nicht unbedingt das, was mich interessieren würde, aber es ist ok. Viel spannender fand ich die Kapitel zu den einzelnen Programmen und habe dann doch ein wenig vorgeblättert. Bei Pages angekommen wurde ich tatsächlich nicht enttäuscht. Der Aufbau des Buches ist hier sehr detailliert gehalten, das hat mir gut gefallen. Ich habe einfach einmal so getan, als ob ich die Anwendungen noch nie geöffnet hätte und alles von Anfang an mitgemacht. Das ging wirklich gut und ich habe mich sehr gut zurechtgefunden. Besonders toll fand ich die Hinweise zum Layout bei Pages, hier kannte ich viele Tipps noch nicht. Auch der Bereich für fortgeschrittene Nutzer ist sehr gut aufgebaut.

Bei Keynote habe ich mir noch ein wenig mehr Zeit genommen, denn so richtig bin ich nie dahinter gestiegen, was das Programm für mich tun kann. Nun weiß ich es zumindest ansatzweise und bin sehr zufrieden mit dem neuen Wissen. Gerade in Bezug auf den Einsatz und die Bearbeitung der Bilder habe ich noch viel gelernt, was für mich wirklich hilfreich ist.

Mein Lieblingsthema in dem Buch ist übrigens Numbers, denn schon bei Office habe ich immer sehr gerne mit Excel gespielt und das ist bei Numbers nicht anders. Ich dachte immer, ich bin hier auf dem aktuellen Stand, aber tatsächlich hat das Buch noch den einen oder anderen Hinweis für mich gehabt, der mich tatsächlich begeistern konnte.

Fazit

Ich bin durchaus begeistert, denn gerade der Aufbau des Buches sowie die Bilder und Beschreibungen haben es mir einfach gemacht, mich mit den Programmen zu beschäftigen, alles schnell und einfach zu erlernen und auch hinterfragen zu können. Selbst dann, wenn man noch nie mit iWorks gearbeitet hat, ist das Buch eine Bereicherung. Besonders toll finde ich, dass hier zudem die Fortgeschrittenen angesprochen werden. Wer sich also mehr mit dem Thema beschäftigen und auch sein Wissen vertiefen möchte, der kann nix verkehrt machen.

Pages, Keynote und Numbers: Die iWork-Apps im Büro und unterwegs nutzen (SmartBooks)

Price: EUR 12,95

(0 customer reviews)

30 used & new available from EUR 5,98

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.