App-Marketing für iPhone und Android

Ich, als technikinteressierte Frau, habe mich mal näher mit dem Thema Apps entwickeln und Vermarktung beschäftigt. Ich ging also der Frage nach: Welche Apps lohnen sich zu entwickeln und wie bringe ich diese möglichst gewinnbringend unters Volk? Da kam mir das Buch von Rafael Mroz, über das ich eher zufällig gestolpert bin, gerade recht. Denn genau diese Fragestellungen werden in dem Buch behandelt.

Themenübersicht

  • Inhalt und Aufbau
  • Fazit

Inhalt und Aufbau

In diesem 2016 in 2. Auflage erschienenen Buch „App-Marketing für iPhone und Android – Planung, Konzeption, Vermarktung von Apps im Mobile Business“ gibt der Autor auf den über 360 Seiten Tipps und Ratschläge für den ertragreichen Start ins Mobile Business für Apps-Entwickler. Im ersten Teil des Buches mit dem Titel „Planung und Konzeption“ führt der Autor in die Historie von iPhone & Co ein, er vergleicht die beiden vorrangig am Markt präsenten Betriebssysteme iOS und Android miteinander und gibt einen Überblick zu Ideenfindung und deren konsequente Weiterentwicklung. In den anschließenden Kapiteln werden, neben der Betrachtung des Marktumfeldes und Ausführungen zur „perfekten App“, Geschäftsmodelle und Preisgestaltungsmöglichkeiten thematisiert. Gedanken zum AppStore Optimization schließen den ersten Teil ab, was ich als Einstieg schon einmal sehr interessant fand.

Der zweite Teil des Buches ist dem Thema Marketing & Controlling gewidmet. Der Autor geht auf App-Marketing, Social Media, Mobile Advertising mit richtiger Erstellung der Werbemittel bis zu Kosten-Nutzen-Kalkulation und Anzeigenoptimierung ein. Die Marketing-Themen Public Relations, Kundenbindung und Erfolgsmessung komplettieren den Teil zwei des Buches. Für einen ersten Überblick fand ich hier das Thema auf jeden Fall sehr komplex bearbeitet und konnte schon mal viel mitnehmen.

Dieses Buch richtet sich an Entwickler, die ihre eigenen Ideen umsetzen wollen – So umsetzen, dass sich die Mühe der Entwicklung auch in finanzieller Hinsicht lohnt. In seinem Buch verbindet der Autor die beiden Welten der Tüftler und der Wirtschaftler. Frei nach dem Motto: Was nützt die tollste App-Idee wenn sie niemand braucht bzw. wenn diese am Markt vorbei entwickelt wurde? Damit ist dieses Buch auch für diejenigen eine Bereicherung, die sich nicht so sehr mit der Programmierung von Apps auskennen, die aber als Marketing-Profis sich dem immer weiter wachsenden App-Geschäft verschreiben wollen und ein wenig hinter die technischen Kulissen bzw. die historische Entwicklung des Mobile Business schauen wollen.

Hilfreich fand ich vor allem, dass mir das Buch:

  • eine Übersicht über die Anfänge der App-Entwicklung und die verschiedenen Plattformen verschafft,
  • mich in die Grundlagen des Marketing, wie Marktbeobachtung und Analyse von Markt und Zielgruppen (am Beispiel der Apps) einführt,
  • mich mit Arbeitstechniken im Zusammenhang mit der Thematik bekannt macht,
  • mich anhand der „perfekten App“ über alle wichtigen Dinge über die eigene Geschäftsgestaltung informiert und mir somit den „Goldweg“ zum Erfolg aufzeigt.

Wer sich in dem Bereich noch gar nicht auskennt, der wird eventuell das eine oder andere Fragezeichen über dem Kopf haben.

Fazit

Jetzt, nachdem ich das Buch gelesen habe, kann ich Folgendes sagen: Inhaltich und von der Struktur her hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es bedient gerade die Schnittstelle zwischen technisch machbarer App-Entwicklung und der Notwendigkeit bzw. den Bedürfnissen des Kunden. Auch werden die modernen Marketing- Instrumente, wie Social Media, Mobile Advertising, themenbezogen behandelt. Ich hätte mir gewünscht, dass in dem Buch noch ein Begriffsglossar enthalten wäre.

Veröffentlicht von

e-zafiro.com

Freiberufliche Texterin, WordPress-Expertin und Mitarbeiterin der Internet Marketing & Übersetzer-Agentur e-zafiro in Südamerika.

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.