konversionsstarke Inhalte für Newsletter

Online-Marketing-Handbuch✓ E-Mail-Marketing✓

So erstellen Sie konversionsstarke Inhalte für Ihre E-Mails

Bisher haben wir lediglich die Rahmenbedingungen beschrieben, welche für ein erfolgreiches E-Mail-Marketing notwendig sind. Darunter fällt z. B. das Generieren von Empfängeradressen, die rechtlichen Belange usw. All diese Anstrengungen nützen Ihnen jedoch nichts, wenn Ihre E-Mails inhaltlich schlecht sind, bzw. den Leser einfach nicht ansprechen und zu einer gewünschten Handlung bewegen.

Apropos Handlung: Genau das ist es, was wir erreichen wollen. Abgesehen von E-Mail-Kampagnen, die ausschließlich darauf abzielen, eine Marke bekanntzumachen oder zu stärken, ist jede Werbe-E-Mail darauf ausgerichtet, eine bestimmte Reaktion vom Empfänger zu generieren. Bei dieser Reaktion kann es sich beispielsweise um das Anfordern eines Angebotes, den Besuch in einem Onlineshop oder auch den direkten Kauf über die E-Mail handeln. Dabei spricht man auch von Konversion. Eine Konversion haben Sie also erzielt, wenn der Leser der E-Mail genau das tut, was Sie von ihm möchten. Doch wie schafft man das? Genau darauf wollen wir in den folgenden Abschnitten eingehen.

Hier die wichtigsten Tipps, wie Sie konversionsstarke Inhalte für Ihre E-Mails erstellen:

Formulieren Sie eine aussagekräftige Betreffzeile

Die Betreffzeile ist jenes Element, dass der Empfänger bei Erhalt Ihrer E-Mail als erstes sieht. Er sieht sie also schon dann, bevor er überhaupt die Mail geöffnet hat. Sie kennen das sicher auch aus Ihrem E-Mail-Programm. Daher ist es besonders wichtig, diese Betreffzeile so zu formulieren, dass der Empfänger den unmittelbaren Wunsch verspürt, die E-Mail auch zu öffnen.

Wir erreichen dies, indem wir ihn mit der Betreffzeile neugierig auf den Inhalt machen. Und Neugier entsteht immer dann, wenn wir etwas andeuten, es aber nicht zu Ende führen. Wir lassen also beim Empfänger eine bzw. mehrere Fragen im Kopf entstehen. Das funktiniert nach folgendem Muster:

Nehmen wir wieder einmal an, Sie möchten in Ihrem Newsletter bzw. in den Werbe-E-Mails für Ihren Onlineshop werben, über den Sie Mode anbieten. Eine denkbar schlechte Betreffzeile wären in diesem Zusammenhang:

„Die neuesten Angebote des Modehauses XYZ!“

Diese Betreffzeile klingt so abgedroschen, dass sie kaum einen Kunden ansprechen wird und ihn dazu verführt, die E-Mail zu öffnen. Stattdessen lassen wir unsere Fantasie etwas arbeiten und überlegen uns eine Betreffzeile, die beispielsweise wie folgt lauten könnte:

„Diese fünf geheimen Modedetails sorgen dafür, dass Sie schlanker werden!“

Was würden Sie denken, wenn Sie eine solche Betreffzeile lesen? Genau: In Ihrem Kopf würde sofort die Frage entstehen: Welche Modedetails sind das? Sie könnten also kaum anders, als die E-Mail zu öffnen. Genau das wollen wir mit unserer Betreffzeile erreichen.

Geben Sie sich also etwas Mühe und überlegen Sie sich eine Betreffzeile für Ihre E-Mails, die im Kopf des Lesers zwangsläufig eine Frage entstehen lässt, die er unbedingt beantwortet haben möchte. Mit etwas Übung ist das gar nicht so schwer!

Die Überschrift / Headline

Der Leser ist nun also neugierig geworden und hat unsere E-Mail geöffnet. Damit haben wir bereits ein wichtiges Ziel im E-Mail-Marketing erreicht. Die Öffnungsraten gehören zu den wichtigsten statistischen Daten, die Aufschluss über den Erfolg einer E-Mail-Kampagne geben.

Doch nachdem der Leser die Mail geöffnet hat, sind wir noch längst nicht am Ziel. Nun gilt es, ihn mit Inhalten zu überzeugen! Der erste Blick geht in der Regel auf die sogenannte Headline, im Deutschen auch als Überschrift bezeichnet. Auch hier obliegt uns wiederum die Aufgabe, den Leser zu fesseln und ihn schließlich dazu zu bewegen, auch den restlichen Textinhalt unserer E-Mail zu lesen.

Nun könnte man einfach sagen: Platzieren wir die Betreffzeile nochmals als Überschrift in unseren Newsletter. In einigen Fällen funktioniert das auch, allerdings wirkt es auf den Leser etwas einfallslos. Besser ist es also, eine eigene Überschrift zu formulieren. In dieser greifen wir das Thema der Betreffzeile nochmals auf und führen es weiter aus. Gemäß unseres Beispiels oben könnten wir also daraus folgende Überschrift formulieren:

„Wir zeigen Ihnen die wichtigsten modischen Details, mit denen Sie überflüssige Pfunde einfach verschwinden lassen.“

Im Grunde sagt diese Überschrift das Gleiche wie die Betreffzeile aus, sie ist aber nochmals etwas ausführlicher und lesefreundlicher formuliert. Auch sie wird bewirken, dass der Leser gespannt ist auf den restlichen Inhalt unserer E-Mail und diesen letztendlich konsumiert. Auch hier haben wir wieder unser Ziel erreicht.


 

    Schreibe einen Kommentar


    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.