Gibt es den perfekten Zahlarten-Mix für Online-Shops?

Der Check-out ist das Nadelöhr im Online-Handel. Hier springen viele Kunden in letzter Minute ab. Ein häufiger Grund dafür: Es wird keine Zahlungsart angeboten, die ihnen zusagt. In einer Payment-Studie des ECC-Handel1 haben 53,7 Prozent aller Kaufabbrecher dies als entscheidenden Grund angegeben. Doch welche Zahlungsvarianten sagen den Deutschen zu? Und gibt es ihn überhaupt: den perfekten Zahlarten-Mix?

2_money-moerschy_pixabay_640Das Thema Payment wird von vielen Online-Händler sehr pragmatisch angegangen: Hauptsache, die angebotenen Zahlungsarten bringen ein niedriges Ausfallrisiko und geringe Transaktionskosten mit sich. Tatsächlich ist die Bewertung von Zahlungsabwicklungen im Online-Handel jedoch deutlich komplexer. Und zwar aus folgenden Gründen:

  • Die Auswahl beim Payment-Mix hat entscheidenden Einfluss auf die Conversion Rate eines Online-Shops. Fehlen Zahlungsarten, die bei den Kunden beliebt sind, steigt die Zahl der Kaufabbrüche.
  • Viele Händler beschränken sich bei der Bewertung der Transaktionskosten nur auf die Gebühren, die der Payment-Dienstleister verlangt. Tatsächlich jedoch sollten auch Folgekosten (Retourenverhalten, Prozesskosten etc.) berücksichtigt werden.
  • Die Liste der bevorzugten Zahlarten hängt vom Vertriebskanal ab. So präferieren Mobile Shopper andere Zahlungsarten als Nutzer eines Desktop-PCs.

Für Online-Händler lohnt es sich also, sich mit dem Check-out des Shops und speziell mit dem angebotenen Payment-Mix intensiver zu beschäftigen. Das bestätigt auch der E-Commerce-Experte und Payment-Spezialist Marcus Greven: „Die meisten Händler machen zu wenig A/B-Testing und Analysen im Bereich Payment, um den für Ihren Shop wirklich optimalen Payment-Mix zu finden und dann auch immer aktuell anbieten zu können. Nicht eine große Auswahl ist entscheidend, sondern das überschaubare, richtige Bezahlmethodenangebot.“

Und „richtig“ kann von Shop zu Shop verschieden ausfallen, denn die Präferenzen der Kunden können stark schwanken. Worauf Online-Händler deshalb bei der Auswahl unbedingt achten sollten, ist zu lesen in der aktuellen Ausgabe des Online-Magazins shopanbieter to go.


 

1 Quelle: ECC Handle Köln: „Payment im E-Commerce Vol. 19 – Der Internetzahlungsverkehr aus Sicht der Händler und der Verbraucher“

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.