Das Urgestein des Social Media – Was Foren Unternehmen bringen können

Der vernetzte Erfahrungsaustausch ist eigentlich ein alter Hut: Bereits Ende der 70er entstand das Usenet, welches erst im Ausklang des vergangenen Jahrtausends durch die Foren abgelöst wurde. Dennoch erfreut sich das Urgestein des Social Media ununterbrochen großer Beliebtheit. Die Abgrenzung der einzelnen Foren erfolgt zumeist thematisch, sodass die Aktivitäten und Interessen zumeist auf einen Themenschwerpunkt konzentriert werden. Somit können viele relevante Benutzer einer Zielgruppe an einem Punkt erreicht werden.

Die meisten Foren sind heutzutage geschlossene, moderierte Räume, die mittels Registrierung zugänglich sind. Aus diesem Grund fühlen sich die aktiven Mitglieder „unter sich“ und tragen den Erfahrungsaustausch unverblümt und offen aus. In Bezug auf Produkte oder Dienstleistungen erhält man so ein authentisches Echo. Nicht zu unterschätzen sind die Experten eines Forums, die viel zu den Themen beitragen können und nicht selten über entsprechende Kontakte verfügen. Dieser Einfluss kann bis zu einem gewissen Grad meinungsbildend sein.

Ein Beispiel zur Veranschaulichung: Stellen Sie sich vor, Sie sind Internetshop-Betreiber, einer neu auf den Markt treibenden Wellness-Produktpalette. Ein Angebot, bei dem eine qualitätsbewusste, sensible und erwartungsvolle Kundschaft angesprochen wird. Als Shop-Betreiber interessiert Sie, ob und wie die Kunden zufrieden sind und welche Fragen, Verbesserungsmöglichkeiten und Probleme es möglicherweise mit dem Produktspektrum gibt. Einerseits wäre eine expensive Marktforschungsumfrage denkbar, andererseits der Rückgriff auf den Erfahrungsaustausch in den Foren. Nachdem alle Foren mittels Keyword-Recherche entdeckt wurden, ist es denkbar zuerst die Themen und Form der Unterhaltungen zu beobachten. Da Sie ein Experte in Bezug auf ihre Produktgruppe sind, wäre es zu gegebener Zeit denkbar selbst aktiv zu werden, indem Sie als offizieller (!) Vertreter des Unternehmens auftreten und auf Fragen antworten oder selbst Fragen aufwerfen. Den kompetenten sozialen Umgang vorausgesetzt werden Sie mit der Zeit als hilfreiches Mitglied wahrgenommen und akzeptiert. Somit betreiben Sie Image-Pflege, Produktentwicklung und führen Interessenten auf die Angebote ihrer Website. Ganz nebenbei sorgen Foren für gutes Suchmaschinen-Ranking, da aufgrund des geschlossenen Raumes Suchmaschinen diese Beiträge als besonders relevant einstufen.

Für einen Website-Betreiber ist in erste Linie die Kenntnis über die Existenz der relevanten Foren wichtig, um dann zu entscheiden in welchem Umfang man sich möglicherweise engagiert.

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.